staylight_metal_teaserstaylight_metal_teaser

Staylight METAL

Ich bin auf der Suche.
Ich bin auf der Suche nach mir selbst.
Ich weiß, dass ich mehr bin als mein Stereotyp verlangt.
Ich weiß, dass ich mehr finde als ich erwarte.
Ich habe keine Angst vor den Widerständen.
Ich habe Mut und ich bin stark.
Ich bin auf dem Weg. Auf dem Weg zu mir selbst.
All die Einflüsse von außen schrecken mich ab. All das Getöse ist so laut das ich mich selbst kaum noch hören kann. Ich verlerne mir zuzuhören ich verlerne mich zu verstehen.
Ich habe so viele Fragen und finde keine Antworten.
Was mache ich hier überhaupt?
Warum handele ich wie ich handele, verhalte mich wie ich mich verhalte und fühle…
Was fühle ich überhaupt und fühle ich überhaupt noch?
Fühle ich überhaupt noch irgendwas?
Warum denke ich was ich denke….
warum denke ich wie ich denke…
und warum denke ich überhaupt noch irgendwas?
Wer bin ich und was will ich eigentlich?

Es gibt doch schon so viele Gedanken und so viele Wege. Und alle wurden schon zig male geträumt und ausgetrampelt. Jede kleinste Idee wird bis auf das letzte Atom ausgeschlachtet und verbreitet, vermarktet, geteilt und bewertet. Und das unzählige Male am Tag. Gleichzeitig.  Warum mache ich da nicht einfach mit? Das wäre doch so einfach und wenn ich mir etwas Mühe gebe entspreche ich vielleicht sogar dem Klischee und erfülle all die Anforderungen. Dann gebe ich dem Druck nach und lasse mich in eine dieser Richtungen pressen und kann es mir gemütlich machen.

Nö!

Bei dem Gedanken sträubt es sich in mir und hier bauen sich die waren Widerstände auf.
Ich brauche Abstand, ich brauche Luft zum atmen.
All das erdrückt mich. Diese langweilige scheinkreative gleichförmige Blase Nichts!
Mir fehlt die weite Ferne.
Ich will ausbrechen und mich frei bewegen können.
Ich will weg!
Ich muss mich abkapseln. Meinen eigenen Weg finden.
Ich muss mich finden. Wiederfinden.
Und deshalb bin ich auf dem Weg.