Heute vor zwei Wochen…

…stand ich mit den großen Standgerüsten, verteilt auf Fahrrad, Schulter und Lenker in den Startlöchern. Vor mir lagen wohl die längsten und anstrengendsten 3 Kilometer. Ein Ding der Unmöglichkeit- für Außenstehende zumindest und so wurde das Gerüst letztendlich doch auf einer hübschen Pritsche zum Veranstaltungsort gebracht.

Zu Hilfe kam mir ein sehr besorgter Landschafts und Gartenpfleger der eigentlich mit der Hecke beschäftigt war. Mit einem „das ist doch nicht dein Ernst“ seinerseits kamen wir ins Gespräch. Ich erzählte ihm von meiner bevorstehenden Ausstellung und ZZAAACKK- schon legte er spontan eine Pause ein um mir zu helfen.  Glückselig konnte ich vor Ort mit dem Aufbau beginnen.

Die Räumlichkeiten der Kulturwerkstatt haben einen sehr stilvollen Charme. All die kreativen Dekorationen, Wegweiser und die gesamte Organisation der TASTE Veranstalter erzeugten eine sehr  liebevolle und harmonische Atmosphäre. Und so tüdelte jeder vor sich hin, man kam ins Gespräch, plauderte ein wenig und baute und bastelte dann weiter.

Das Ganze nahm allmählich Form an. Als ich dann all die verschiedenen Aspekte meiner Ausstellung zum ersten Mal zusammen sehen konnte… Vor mir und nicht mehr nur in meinen Vorstellungen war ich selbst sehr berührt und glücklich. Bilder, Texte, Outfits, Schmuck und Accessoires, der Stand und seine Dekoration- es passte einfach alles und war stimmig. So wollte ich es haben und endlich konnte es losgehen.

Vor mir lagen zwei Tage die im Kontrast zum Monat davor nicht extremer hätten ausfallen können. Nach einem Monat Vollgas und 19 Stunden Atelierschichten folgten zwei Tage Entschleunigung.

Das TASTE ist eine sehr schöne Veranstaltung bei dem Gäste und Künstler genügend Platz und Freiraum haben sich entfalten zu können. Eine angenehm überschaubare Veranstaltung mit Künstlern unterschiedlichster Genres. Musik sowohl handgezupft als auch elektronisch trifft auf Malerei, Fotografie, Abstraktion, Moderne und Romantik. Schwarz-Weiß trifft auf geballte Farbenpower, Hamburger Sprüh auf zarte Sonnenstrahlen, deftig auf zuckersüß und Bierbank auf Hängematte.

Ganz besonders hat es mich gefreut beobachten zu können, dass sich die Besucher und Gäste Zeit nahmen, Bilder wirken zu lassen und Texte zu lesen. So entstanden interessante Gespräche und es gab einen Austausch. Ich freue mich schon sehr darauf wenn ich nächstes Jahr wieder mitmachen darf. Vielen Dank an die Taste Veranstalter und alle die beteiligt waren das dieses Fest so aufgebaut wurde.

Ich konnte meine Ausstellung allerdings auch nur umsetzen weil ich von all meinen lieben Menschen unterstützt und gestärkt wurde. So konnte ich genau das umsetzen was ich mir vorgestellt hatte. Vielen Dank an euch, ich hab euch ganz doll lieb!